top of page

Vorstand

FKT_Irene_Ardueser

Irene Ardüser

Präsidentin

Fachfrau Trauerbegleitung und Krisenbewältigung,
Psychologische Beraterin mit Schwerpunkt Psychotraumatologie,
Hypnosetherapeutin

Voia Tgaplotta dameaz 11
7492 Alvaneu Dorf

+41 78 882 49 11

www.mb-p.ch

www.trauerkraft.ch

FKT_Domenica_Meier

Domenica Meier

Beisitzerin

Dipl. Psychosoziale Beraterin
SGfB anerkannt,
Coach und Dozentin,
Fachfrau Trauerbegleitung und Krisenbewältigung

 

Vazerolgasse 2

7000 Chur

+41 77 413 88 75

www.domenicameier.ch

Bildschirmfoto 2022-09-16 um 14.08.18 2.png

Leo Engler

Kassier

Treuhänder mit Eidg. FA

FKT_Nina_Marchion

Nina Marchion

Vize-Präsidentin

Dipl. Hebamme HF,
Fachfrau Kindsverlust

 

Zollstrasse 24

7302 Landquart

+41 79 930 31 69

www.hebamme-nina.ch

FKT_David_Naef

David Naef

Aktuar

Bestatter mit eidg. Fachausweis,

Geschäftsführer
Caprez Bestattungen AG

 

Arcas 13

7000 Chur

+41 81 252 45 59

www.caprez-bestattungen.ch

Stefanie_Pleisch_edited_edited_edited.jpg

Stefanie Pleisch

Beisitzerin

Dipl. Pflegefachfrau Palliative Care
CAS Krisenintervention 

Anker 1

Statuten

Unter diesem Button können Sie unsere Statuten einsehen.

Wieso und Wozu

Unsere Motivation

Unsere Erfahrungen haben gezeigt, dass ein unabhängiges, empathisches Gegenüber in belasteten Situationen - auch über das akute Geschehen hinaus - haltgebend, ermutigend und stärkend sein kann. Daher unser Motto: "Wir sind da wenn alle gegangen sind".

Betroffene geben an, dass es für sie wichtig sei, Informationen zu Begleit- und Unterstützungsangeboten aus einer Hand zu erhalten, um dann eigenständig das für sie passende Angebot auszuwählen.

An- und Zugehörige erlangen durch unsere Beratung Sicherheit im Umgang mit Betroffenen und hilfreiche Strategien für die Selbstfürsorge.

Fachleute schätzen besonders die kollegiale Unterstützung, den interdisziplinären Austausch und die fachliche Beratung, sowie die Intervisionen und Weiterbildungsmöglichkeiten.

 

Wir sehen uns als Beratungs- und Vernetzungsstelle und sind überzeugt: Eine adäquate Begleitung kann Menschen ermutigen und befähigen, ihren Weg durch die Krise hindurch zu finden und daraus gestärkt hervorzugehen, anstatt sich darin zu verlieren. Eine gesunde Trauerkultur und das Erlernen von Umgangsmöglichkeiten mit schwierigen und belastenden Gefühlen, sind wichtige Beiträge für die Gesundheitsvorsorge und daher politisch von Interesse und absolut gesellschaftsrelevant. 

 

Unsere Vision

Wir möchten Menschen Krisenkompetenz vermitteln und sie befähigen, mit schwierigen Situationen und belastenden Gefühlen umzugehen.

Wir fördern Fach- und Methodenkompetenz, indem wir Fachleute aus den Bereichen Psychologie, Seelsorge, Sozialarbeit, Pädagogik, Pflege, Beratung und Therapie miteinander in den Austausch bringen, vernetzen und gemeinsame Fachveranstaltungen organisieren. 

Im Verlauf des Lebens kommen alle in Berührung mit den Themen Verlust, Krisen und Trauer. Durch Öffentlichkeitsarbeit möchten wir für die Thematik sensibilisieren.

Trauer kann viele Auslöser haben und zeigt sich in unterschiedlichen Facetten. Die Trauer mit ihren zugehörigen Gefühlen, ist grundsätzlich eine gesunde Reaktion auf einen Verlust. Es ist wichtig den Betroffenen Zeit und Raum für ihre persönlichen Trauerreaktionen zuzugestehen und sie dabei zu unterstützen, sich selbst in ihrem Trauerprozess zu verstehen und sie ermutigen, den vielfältigen Gefühlen Ausdruck zu verleihen. Dadurch kann sich der Trauerschmerz und die Aussichtslosigkeit wandeln, dadurch wird ein lebensbejahendes Weitergehen ermöglicht. Menschen gehen mit den Traueraufgaben sehr individuell um, deshalb braucht es auch individuelle Begleitangebote.

Durch hilfreiche Krisenbewältigung und Trauerarbeit kann die Resilienz (=seelische Widerstandskraft und adäquate mental-emotionale Anpassungsleistung) gestärkt werden und die Gefahr für einen erschwerten Trauerverlauf mit psychischen Anpassungs- und Belastungsstörungen, Süchten oder anderen disfunktionalen Bewältigungsstrategien reduziert sich. Dies hat einen präventiven Wert für die persönliche Integrität, was nicht zuletzt auch gesellschafts- und politikrelevant ist, da nebst dem persönlichen Leid auch enorme Folgekosten verhindert werden können (Arbeitsausfälle, Gesundheitskosten).

Der Weg

Trauer und Krisen schicken auf den Weg, ohne dass man es selbst gewählt hätte. Wir möchten, dass niemand den Weg auf sich allein gestellt bewältigen muss und dadurch Gefahr läuft, sich zu verlieren. Bildlich gesprochen spannen wir ein Auffangnetz, bauen Brücken, reichen die Hand und sind da mit viel Herz, Erfahrung und Kompetenz um Sie auf den schwierigen Reiseabschnitten des Lebens zu begleiten.

Wir sind für Sie da - interdisziplinär, kompetent, wertschätzend

Almwiese
bottom of page