top of page

Welche Überlegungen und Fragen haben uns zum Thema der Fachtagung 2024 geführt?



Das Thema der interdisziplinären Fachtagung 2024 ist "Sprache und Sprachlosigkeit in Krisen und Trauer".


"Ich wünsche Dir, dass Du immer einen Menschen an Deiner Seite weisst, der für Dich da ist und auch mal einfach schweigend mit Dir in den Sternenhimmel schaut, wenn es keine Worte gibt."  - Mutter in einem Brief an ihren Sohn, mit Wüschen für sein Leben.

 

Wir kennen es, ein Ereignis erschüttert bis ins Innerste und es verschlägt einem die Sprache. Gleichzeitig ist man in solchen Zeiten auch kaum empfänglich für Worte.

Wenn Worte fehlen; welche Sprache können wir in solchen Momenten sprechen? Es ist die Sprache der Zuwendung, des Da-Seins und des Haltgebens, die auch ohne grosse Worte auskommt, dabei jedoch eine sehr bewusste innere Haltung voraussetzt. Dies ist oft gar nicht so einfach, wie es vielleicht erscheinen mag.

 

Kommunikation ist an sich schon ein spannendes, wichtiges Thema und insbesondere in Krisensituationen und Trauerprozessen von spezieller Bedeutung.

 

Worte haben Kraft - sie können heilen oder zerstören.

 

Wenn Worte eigentlich nicht ausreichen um der Situation gerecht zu werden, müssen sie umso bedachter gewählt sein.

Stabilisierung steht in Krisensituationen und Trauerreaktionen oft an erster Stelle im Begleitprozess. Der Zugang über Handlungen und Bilder - auch innere Bilder - kann dabei hilfreich sein.


Folgende Fragen stellen sich:

Wie können wir als Fachleute Schutz, Halt und Orientierung geben in der akuten Phase? Was dient in Beratung, Begleitung und Therapie, um Betroffene wieder in ihre Handlungsfähigkeit und Selbstwirksamkeit zu führen? Wie gelingt es, Möglichkeiten zu eröffnen, wo keine mehr zu sein scheinen? Und welche geschlechts- und altersspezifischen Unterschiede gilt es zu berücksichtigen? Wir denken, das ist ein Auszug relevanter Fragen für Fachleute in Tätigkeitsfeldern, zu denen Krisen und Trauergefühle dazugehören. Die Antworten darauf befähigen und bestärken uns in der Kommunikation, in unserem Tun, sowie generell in der beruflichen und persönlichen Kompetenz.

 

Lassen Sie uns an der Fachtagung gemeinsam diesen Fragen annähern. Wir sind überzeugt, Ihnen mit den Vorträgen und Workshops wertvolle Inputs und Erfahrungen bieten zu können, die hilfreiche Ansätze zur Kommunikation in Krisen und Trauer bieten.

 

Das Programm mit Informationen zu Tagesablauf, Inhalt, Referent*innen, so wie zur Anmeldung entnehmen Sie bitte der Ausschreibung im nachfolgenden PDF.


Im Namen des OK-Teams aus der Kooperation zwischen Alzheimer Graubünden, palliative gr und FKT-Ost


Fachtagung Trauer 2024 Flyer & Informationen Referenten
.pdf
PDF herunterladen • 785KB


Comments


bottom of page